Blassrosa - oder die geheime Taktik des Monsieur F 

'Der Fuchs' ist ein schlaues Tier. Nach einem längeren Gefängnisaufenthalt beginnt unsere Geschichte mit seiner Entlassung. Wieder in Freiheit vermietet er sein neu gewonnenes Haus. Dort finden Personen unterschiedlicher Generationen und Herkunft zusammen. Humorvolle Missverständnisse sind vorprogrammiert - Vorurteile allerdings auch. „Blassrosa“ erzählt die Geschichte von jeder dieser Personen, die der Fuchs auf seine ganz spezielle, leicht paranoide Art in seinem Tagebuch wiedergibt.

Dieses Buch hat mal wieder rundum Spaß gemacht!.......Leicht und unterhaltsam zu lesen, ließ sie (die Geschichte) mich immer wieder schmunzeln und brachte trotzdem ihre Botschaft und eine ordentliche Portion Gesellschaftskritik rüber.

(Manu, 4 Sterne)

Ein sehr überzeugendes Debüt mit allem Herzblut und Inspirationen der Autorin. Ein Buch der Botschaften und des besonderen Humors. Die Autorin hat Wiedererkennungswert und hat mit „Blassrosa – oder die geheime Taktik des Monsieur F“ eine neue Leserin für sich gewonnen. Von Tharina Wagner möchte ich gerne mehr lesen! Eine 4 Sterne Leseempfehlung! 

(Flo, 4 Sterne)

Das Buch war eine sehr amüsante Lektüre um die Dramen des Vorstadtlebens von Paris. Der Schreibstil machte es nicht immer einfach zu lesen und es gab Abschnitte, in denen ich mich sehr konzentrieren musste. Er hat es mir aber dennoch angetan, da er der Geschichte einen sehr satirischen Touch gab.

(Annlu)

"Der Debütroman Blassrosa - oder die geheime Taktik des Monsieur F vonTharina Wagner hat mir einmal mehr gezeigt, dass es sich hin und wieder lohnt, auch einmal einen Blick über sein Lieblingsgenre hinweg zu wagen. "(Seehase 1977, 4 Sterne)

Tharina Wagners Erstling ist hoffentlich bloss ihr Debüt, denn … Liebe Tharina, schreib weiter!
„Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F“ ist ein liebevoll aufgebauter, vor Sarkasmus und feinem Humor strotzender Blick auf unsere Gesellschaft. Eine Charakterstudie, die durch die Augen der Charaktere nicht zuletzt den Leser zum Studieren bringt. Ich bin der Meinung, dass beinahe jeder Leser etwas für sich mitnehmen kann, seien es neue Erkenntnisse oder einfach nur wohltuendes Grinsen, die Erleichterung, dass man nicht alleine den Kopf über bestimmte Aspekte unserer Mitmenschen schüttelt.
Ich habe es am Ende unseres Interviews geschrieben und widerhole es im Brustton der Überzeugung: „Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F“ mit seinen originellen Charakteren, dem Witz, Tiefgang und Charme der Weltstadt, hat absolutes Bestseller-Potential und ich finde, dass ihr dieses Werk nicht verpassen dürft. (Rahel von Cluewriting, 5 Sterne)

Insgesamt ein angenehm lesbarer Roman, der mich gut unterhalten hat!

Prickelnd und luftigleicht, aber trotzdem mit viel Tiefgang!
Ein herrliches Buch mit ebensolchen Protagonisten – denn eigentlich ist doch
jeder in diesem Buch ein Hauptdarsteller/ eine Hauptdarstellerin.....

Weitere Lesermeinungen mit Links

Was ich auch sehr mochte, war die Verdeutlichung, dass wir alle unsere Vorurteile und Schubladen mit uns herum schleppen - der eine mehr, der andere weniger.

Umso überraschter war ich dann wirklich von der Leichtigkeit und dem feinen, teilweise fast schwarzen, Humor, der mich wirklich abgeholt hat.

Es lohnt sich - Versprochen!

Das Ende war leider ein Ende. Wenn es nach mir geht, könnte es ruhig noch einen zweiten Band geben! :)

Die Story war eine nette Idee, verschiedene Generationen in ein Haus zu bekommen. Die Probleme, Missverständnisse und Ereignisse waren somit vorprogrammiert. Im Grunde war das auch sehr gut umgesetzt

Kurzum, ich bin begeistert. Schon lange habe ich kein Buch mehr in so kurzer Zeit verschlungen, dabei gelacht, den Kopf geschüttelt, Tränchen vergossen und bin dabei einfach nur gut unterhalten worden.